Volle Energie für den guten Zweck.

Über den Wettbewerb

enviaM und MITGAS veranstalten den Städtewettbewerb zur Förderung gemeinnütziger Projekte in der Region. Der Wettbewerb feiert 2023 sein 20-jähriges Jubiläum.

enviaM und MITGAS vergeben in diesem Jahr bis zu 25 Startplätze. Zwischen Mai und Oktober gehen die Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder an den Start.

An den Veranstaltungstagen stehen je ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad für die Teilnehmer bereit. Innerhalb von sechs Stunden gilt es so viele Kilometer wie möglich zu erradeln.

Die Kommune mit dem höchsten Kilometerstand erhält 8.000 Euro für gemeinnützige Projekte. Auch alle anderen Plätze erhalten Prämien.

Spielregeln

So geht’s. 11 Regeln, die alles fair und einfach machen.

  1. Die Gesamtzeit für den Städtewettbewerb beträgt 6 Stunden.
  2. Es stehen in jeder Stadt zwei professionelle Sportgeräte zur Verfügung.
  3. Jeder Teilnehmer darf sich nur ein Mal an einem Sportgerät am Wettbewerb beteiligen. Alle Teilnehmer werden namentlich erfasst.*
  4. Für Erwachsene ist eine Aktionszeit von maximal 10 Minuten vorgesehen. Die maximale Aktionszeit am Kinderrad beträgt 5 Minuten.
  5. Das Kinderfahrrad darf nur von Kindern und Jugendlichen bis zu einer Größe von 1,50 Metern genutzt werden.
  6. Ein Wechsel findet erst nach Stillstand der Sportgeräte statt.
  7. Die Bedienung der Geräte erfolgt durch das Betreuungspersonal.
  8. Die Benutzung der Geräte erfolgt auf eigene Gefahr.
  9. Personen mit gesundheitlichen Risiken sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.
  10. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern oder einer Aufsichtsperson am Wettbewerb teilnehmen.
  11. enviaM und MITGAS behalten sich vor, einzelne Personen vom Wettbewerb auszuschließen.

* Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die enviaM gelten die Datenschutzinformationen der enviaM. Diese sind vor Ort sowie auf dieser Webseite unter „Datenschutz“ einsehbar.