Die Sieger des Städtewettbewerbs 2021 stehen fest

Am 6. September 2021 endete auch in den letzten Kommunen die jeweils einwöchige Wettbewerbszeit des diesjährigen Städtewettbewerbs von enviaM und MITGAS.

Vom 3. Mai bis 6. September nahmen insgesamt 29 Kommunen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg am Wettbewerb teil, der dieses Jahr nicht wie gewohnt als Bühnentour auf den Festen der Kommunen stattfinden konnte. Stattdessen erhielten die Bürgermeister für jeweils eine Woche ein E-Bike, um damit so viele Kilometer wie möglich für gute Zwecke zu erradeln. Insgesamt kamen 2021 insgesamt 19.280,2 Kilometer zusammen.

Mit 2.162,8 Kilometern sicherte sich Peitz den 1. Platz und die Siegprämie von 4.000 Euro. Diese wird direkt als Spende an die SG Eintracht Peitz e. V. für den Umbau zu einer klimaneutralen Sportanlage und die Erweiterung der Nachwuchsabteilung, sowie die Schützen-Gilde Peitz e. V. für den Ausbau und die Unterstützung der Jugendabteilung ausgezahlt.

Den 2. Platz und damit 3.500 Euro Gewinnprämie erreichte die Stadt Golßen mit 1.778,4 Kilometern. Die Spenden kommen dem Golßener Carneval Club 1974 e. V. für die Anschaffung neuer Gardekostüme für die Kinder- und Jugendabteilung, sowie der Dorfgemeinschaft Alt-Golßen e. V. für die Errichtung von Rastplätzen an den Fahrradwegen der Gemeinde zugute.

1.674,7 Kilometer erradelte Burgstädt und landete damit auf Platz 3. Die Gewinnsumme von 3.000 Euro erhalten der RSC Sachsenblitz 1953 e. V., der Museumsverein Burgstädt e. V. und der Männerchor Einklang e. V., jeweils für die Erneuerung und Erweiterung der Vereinshäuser.

Aber auch für alle anderen Kommunen lohnte sich die Teilnahme, denn sie erhalten ebenfalls mindestens 1.200 Euro für gemeinnützige Vereine ihrer Region. So werden beim diesjährigen Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS insgesamt 45.300 Euro an 69 Vereine ausgezahlt.

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich.

Eine Übersicht über alle Platzierungen finden Sie unter Ergebnisse.